TANZ / AUSTELLUNG | Vierte Welt

Mirjam Sögner

Sa. 02.04.22 | 17:00 – 20:45

Erstes Event der Veranstaltungsreihe ROOOMS für performative Erfahrungsräume

In 1938 schrieb sich die französische Schauspielerin Arletty in die Filmgeschichte ein, als sie auf einer Brücke auf dem Canal St. Martin stehend in bester Pariser Mundart brüllte:« Atmosphère ! Atmosphère ! Est-ce que j’ai une gueule d’atmosphère?” und dabei versucht eine Antwort auf ihren Spielpartner Louis Jouvet zu geben der ihr zuvor eröffnet hatte: “J’ai besoin de changer d’atmosphère, et mon atmosphère, c’est toi.”*

Arletty in der Rolle einer Prostituierte und Jouvet ihr Zuhälter sind in Hôtel du Nord ein Paar das zwischen Komik und Dramatik schwankt und in seinen Dialogen bisweilen zentrale Probleme der menschlichen Erfahrung streift, wie zum Beispiel das Spannungsfeld von Atmosphäre, Individuum und zwischenmenschlichen Beziehungen.

Mirjam Sögner und Emmilou Rößling widmen sich in ROOOM #1 den flüchtigen und fragilen Atmosphären und kreieren dabei einen Raum, der das schwer zu Fassende behutsam erfahrbar machen will. Dabei fragen sie, wie  sich etwas Ungreifbares wie eine Atmosphäre in einem Körper festsetzen kann und schwieriger noch, wie können Atmosphären erfasst oder sogar verändert werden. 

Die Besucher:innen durchlaufen dabei einen Parcours in dem sie auf verschiedene Materialien, Spuren von vorangegangenen Teilnehmer:innen und Texte treffen um in Reaktion darauf den Raum und seine Beschaffenheit weiter zu spinnen. Aus dem Individuellen Erleben baut  sich ein nuanciertes Archiv des Kollektiven auf. 

ROOOM #1 ist das erste Event der Veranstaltungsreihe ROOOMS, in dessen Rahmen vier temporäre, performative Erfahrungsräume im Laufe des Jahres geschaffen werden.

Die Reihe geht der Frage nach wie ein Raum durch das zur Verfügung stellen verschiedener Arten von Scores (Handlungsanweißungen) aktiviert werden kann und ein performatives Erlebnis für ein Publikum ermöglicht ohne das dafür Performer*innen nötig sind.

*

Jouvet: “Ich brauche eine andere Atmosphäre, und meine Atmosphäre bist du.”

Arletty “Atmosphäre? Atmosphäre? Sehe ich etwa aus wie ‘ne Atmosphäre?”

Konzept & Künstlerische Leitung ROOOMS: Mirjam Sögner
Erarbeitung ROOOM #1: Emmilou Rößling & Mirjam Sögner

Sound: Samuel Hertz

Produktion: Diethild Meier

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Medienpartnerschaft: