Premiere Performance-reihe | Teil 3

 
/ME FOLLOWED BY AN ACTION

Sa 23.06.2018 + So 24.06.2018 | 16 – 22 Uhr | Bar/Kasse 15:30

 Cornelius Puschke 

/me followed by an action untersucht die Möglichkeiten und Potenziale eines handelnden Publikums in digitalen Räumen. Mit sechs Beiträgen verschiedener Künstler*innen entsteht ein temporäres Archiv digitaler Handlungen, dessen virtuelle Türen man durch einen Messenger öffnet.

_DE

Vor ca. 15-20 Jahren mehrten sich in den performativen Künsten Arbeiten, die das Publikum direkt adressierten und es zu (kritischen) Handlungen einluden. Man wurde involviert in das künstlerische Werk, das Geschehen bezog das Publikum unmittelbar mit ein. Die Möglichkeit des Einsatzes neuer Technologien – Kameras, Handys, MP3-Playern, Tablets oder Radios – ermöglichte neue Formen der Kommunikation, Begegnung und Interaktion. Diese Entwicklung war eine Verheißung: Die Theater öffneten ihre Türen und Künstler*innen entdeckten außerhalb der Black Boxes und White Cubes ungeahnte Aktionsräume.

Für „/me followed by an action“ fragte Cornelius Puschke mehrere Künstler*innen diese Möglichkeiten der Handlung unter Hinzuziehung aktueller Technologien neu zu untersuchen. Der Titel referiert dabei auf erste Chat-Programme (IRC-Clients), in denen man individuelle Handlungen durch den schriftlichen Befehl „/me“ anzeigen lassen kann. Die Eingabe /me drinks tea liest sich für andere Chat-Teilnehmer*innen als Cornelius drinks tea.

Diese Eingabe ermöglicht die virtuelle Verbindung von analogem Handeln in einer digitalen Öffentlichkeit – ohne Anspruch auf Wahrheit oder Überprüfbarkeit. „/me followed by an action“ beschreibt diesen Moment. Die Frage nach Potenzial und Verantwortung von Handlungen in digitalen Räumen in Zeiten von Hacking, Shitstorms und Smart Homes untersucht „/me followed by an action“ mit sechs künstlerischen Beiträgen.

Initiiert von Cornelius Puschke

Conférencier Marcus Reinhardt | Operator Sophia Bobic | Stella Schimmele | Irene Wildberger Mit Beiträgen von !Mediengruppe Bitnik | Annika Kahrs | doublelucky productions (Chris Kondek + Christiane Kühl) | Ligna | Matthias Meppelink | Philip Widmann | Raum: primavera*maas

Künstlerische Mitarbeit: Stella Schimmele

5. Teil: Sa. 10.11. | 20 Uhr | So. 11.11.2018

Say bye & dream on

Nadine Vollmer & Rima Najdi

4. Teil: Fr. 26.10 und Sa. 27.10

‘feels like haven‘ * irgendwas mit liebe

Von und mit Annett Hardegen, Marcus Reinhard, Malte Scholz und primavera*maas, Federico Neri, Martina Neu.

2. Teil: Vorstellung: 19. Mai 2018 | Kritikgespräch: 20.Mai 2018

Erstes Showing

Von und mit: Manuel Gerst, Sebastian König, Matthias Meppelink, Boris Nikitin.

1. Teil:  3.-5. Mai 2018, 20 Uhr

Das Versprechen / The Promise

Mit und von Dirk Cieslak, Ben Päffgen und Noa Carvajal.