Skip to content

Block #4: Nuovo Corviale | Rom

Leben im Beton

Fr. 24.02.23  |  20:00

 Eintritt  11 €  /  7 €  /  3 €

Eine Installation über eine utopische Architektur in zwei Teilen:

1. Video Essay Utopia Corviale mit Marcus Reinhardt. (35 Min.)

2. VideoInstallation mit Live Sound von Macarena Solervicens Ruz. (45 Min.)

 

In der Reihe BLOCK widmet sich die Vierte Welt dem Block als einem utopischen Ort: Wohnraum für alle und für ein soziales Zusammenleben. In ihrer Reihe „Der Block – Leben im Beton“ nimmt die Vierte Welt eine Verbindung von Block zu Block auf und baut eine Brücke zwischen den (un)gleichen Geschichten eines Hauses in Berlin und anderen Blöcken auf der Welt.

Im vierten Teil blicken wir dazu nach Rom: Am Rand der Stadt, ohne Anbindung doch in Sichtweite, steht der Block „Nuovo Corviale“. Der Beton zieht sich über einen Kilometer schnurgerade durch die karge Landschaft. Die Architektur folgt einem perfekten Plan eines Lebens in Gemeinschaft, das nichts vermisst. Geschäfte, große Wohnungen mit einladenden Räumlichkeiten, Versammlungsorte, Grün. Allein, der Traum erfüllt sich nie. Die Vierte Welt erzählt die Geschichte(n) einer Architektur, deren Utopie sich nie eingelöst hat. Zum Vorschein kommt mit performativen, fotografischen, filmischen und klangvollen Elementen ein geisterhaftes Märchen voller Wahrheiten und Fiktionen über die Bedeutung eines ebenso großartigen wie trostlosen Ortes.

 

Künstlerische Leitung: Dirk Cieslak und Annett Hardegen

Ausstattung: Valentina Primavera

Video & Schnitt: Federico Neri

Performance: Johanna Ackva, Aurora Alfieri, Elena Caronia, Fiorella Di Gregorio, Carry McILwain, Marcus Reinhardt 

Sounddesign & Live Sound: Macarena Solervicens Ruz

O-Ton-Aufnahme: David Matteucci

Drohnenpilot: Daniele Romano

Ausstattung Mitarbeit Rom: Elina Vaakanainen

Ausstattung Mitarbeit Berlin: Kallia Kefala

Technik: Iana Boitcova

Produktionsleitung: Martina Neu | Aiko Okamoto (Wiederaufnahme)

 

Wir bedanken uns bei Monica Melani (Mitreo-Roma) Sara Braschi, Sofia Sebastianelli, Maria Rocco (Laboratorio Città Corviale), Aisling Pallotta, Angelo Scamponi und Don Gabriel für die ihre Gastfreundschaft und freundliche Unterstützung.

 

Eine Produktion von VIERTE WELT gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste.

Die Wiederaufnahme ist gefördert durch den Fonds Darstellende Künste aus den Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

 

Datum

Fr, 24.02.23

Uhrzeit

20:00

Preis

Eintritt 11 / 7 / 3 €

Labels

Performance