Performance und Intervention

OFFENE BAUSTELLE

Monatliches Treffen der ANONYMEN ANWOHNENDEN


Hängt bei Dir zuhause der Mietspiegel schief? Wächst Dir der Penthousebau über den Kopf?

Verheizt Du Deine ganze Kohle für die Miete? ... und

Du bist bereit Deine Wohnungssucht anzuerkennen?!

Erkennst Du an, dass Du diese nicht alleine lösen kannst?!


Dann komm zu den ANONYMEN ANWOHNENDEN!


ANONYME ANWOHNENDE sind die Nebenkosten, mit denen niemand gerechnet hat. Sie sind die Ninjas der Wohnkrise. Sie praktizieren Selbsthilfe, Performance und Wurftomaten. Hangeln zwischen Kunst und Aktivismus. Stoffsammeln zwischen Wohndrama und Widerstand. Wo sie aufkreuzen, werden Renditen durchkreuzt. Und einmal im Monat installieren sie ihre OFFENE BAUSTELLE in den Räumen der Vierten Welt*. Hier wird informiert und transformiert, was später auf der Straße passiert.


Ein offenes Training für alle –

– getreu unserem Motto: Haus an Haus, Tür an Tür, Arm in Arm.


Mi. 01.04.2020 | 19:00 - 22:00 | Freier Eintritt


OFFENE BAUSTELLE #5


Infos in Vorbereitung




ARCHIV


OFFENE BAUSTELLE #4 am 05.02.2020



OFFENE BAUSTELLE #3 am 05.02.2020


Shrink-to-fit – Schrumpf bis Du passt


Mikroliving, Tiny Houses, Wohncontainer, Smart Homes: die Zukunft des Wohnens ist klein, fein, übertragbar, passt in jede Handtasche und lässt sich per App verwalten. Gepriesen wird Beschränkung aufs Wesentliche und Flexibilität. Verzicht macht frei. Ressourcen werden geschont, Rendite steigt.


In Zeiten digitaler Post-Privacy ist die Privatsphäre Betongold. Wir wollen sie genauer unter die Lupe nehmen: wie klein kann man sie machen, wie groß muss sie sein?


Mit den Werbetexten der Immobilienindustrie und unseren eigenen Wohngeschichten entwickeln wir an diesem Abend Schrumpfübungen für Mikromieter*innen. Ziel ist eine perfomative Intervention im öffentlichen Raum. Mitstreiter*innen willkommen!


###


ANONYME ANWOHNENDE sind die Nebenkosten, mit denen niemand gerechnet hat. Sie sind die Ninjas der Wohnkrise. Sie praktizieren Selbsthilfe, Performance und Wurftomaten. Hangeln zwischen Kunst und Aktivismus. Stoffsammeln zwischen Wohndrama und Widerstand. Wo sie aufkreuzen, werden Renditen durchkreuzt. Und einmal im Monat installieren sie ihre OFFENE BAUSTELLE in den Räumen der Vierten Welt*. Hier wird informiert und transformiert, was später auf der Straße passiert.


Ein offenes Training für alle –

– getreu unserem Motto: Haus an Haus, Tür an Tür, Arm in Arm.


OFFENE BAUSTELLE am 05.12.2019

 

Revisiting a Performance - A PLACE TO CALL HOME

 

Die Katalogstadt wächst, doch die meisten bleiben draußen. Deswegen haben die ANONYMEN ANWOHNENDEN ein avantgardistisches Konzept entwickelt: sie erzeugen das Home-Feeling ganz ohne Wohnung!

 

AA stellen in der Vierten Welt dieses Konzept vor und laden ein zu einer 4-D Führung durch die Zukunft des Wohnens. Interessierte können selbst Teil der Performance werden und lernen die Rolle als Feel-Guide oder Audio-Guide.  "A Place to call home" fand  bereits zweimal im Gleisdreieckpark statt und soll 2020 fortgeführt und ausgebaut werden, dazu freuen wir uns über Leute, die noch mitmachen wollen! Lasst uns den Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt vergrößern - getreu unserem Motto: Haus an Haus, Tür an Tür, Arm in Arm!

 

Im Anschluss: tanzbare elektronische und housige Töne von Mrs. Robot

https://m.soundcloud.com/mrsrobot0101



ANONYME ANWOHNENDE folgen:


INSTA @anonyme-anwohnende

TWITTER @anwohnende

VIMEO

Facebook

Facebook group

 

Kontakt: anonyme-anwohnende@posteo.de


Kalender

Vierte Welt  >Archiv >Reihen >Offene Baustelle

Vierte Welt | Neues Zentrum Kreuzberg | Galerie 1. OG

U1/U8 Kottbusser Tor | Adalbertstraße 4 | 10999 Berlin, Germany

Urheberrecht, Datenschutz & Impressum