Lecture Performance

Beirut - Meeting The Saints

Claudia Basrawi


Eine persönliche Annäherung an Beirut: einst kosmopolitisch, weltoffen und konfessionell so durchmischt wie kaum eine andere Stadt im Nahen Osten, nun durch kriegerische Auseinandersetzungen in den letzten Jahrzehnten tief beschädigt und dadurch ein Symbol dessen, wie wir aus europäischer Sicht auf diese Region blicken.


Vorschau September 2020


Claudia Basrawi lässt uns an ihrer persönlichen Sicht auf Beirut und ihren familiären Hintergrund, einer christlichen syrisch-irakischen Familie, die während des libanesischen Bürgerkriegs das Land verlassen hat, teilhaben. Nach langer Abwesenheit kehrt Basrawi zurück in die Stadt ihrer Kindheit und erlebt sie nun aus einer fremd/vertrauten Perspektive. Das Durchstreifen der bekannten oder fremden urbanen Umgebung, abseits der gewohnten Wege, eröffnet neue Sichtweisen und eine andere Art der Wahrnehmung.


Mit zahlreichen Zeichnungen, die in den letzten Jahren entstanden sind, mit Audiospuren und Fotos aus und über Beirut werden Orte und Themen aus einem subjektiven Blickwinkel betrachtet und dokumentiert. Sich dabei selbst als Referenzpunkt zu verorten ist Teil einer Herangehensweise die sich an der Tradition von Edward Said und seiner Kritik an westlichen Vorstellungen vom "Orient" orientiert. Das Publikum wird durch die vorgetragenen Texte, mittels Tonspuren und dem verschiedenen Bildmaterial auf eine Reise durch die Stadt mitgenommen; Architektur und Menschen verschmelzen und werden zu Mustern der Stadt.


Der Nahe Osten ist mehr als die Heimat des Islam; von je her sind auch Christen sehr stark mit dieser Region verbunden und leben bis heute dort. Beirut - Meeting the Saints zeichnet am Beispiel dieser Stadt ein Bild, das dem westlichen Vorurteil und seiner oft einseitigen Wahrnehmung gegenüber dem Nahen Osten und seinen Menschen eine differenziertere Sichtweise entgegensetzt.


Text | Dramaturgie | Realisation | Zeichnungen | Performance Claudia Basrawi

Rauminstallation Cristina Nyffeler | Künstlerische Produktionsleitung | Dramaturgie Anna Bergel   Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kerstin Böttcher


Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.


Kalender

Vierte Welt >Kalender

Vierte Welt | Neues Zentrum Kreuzberg | Galerie 1. OG

U1/U8 Kottbusser Tor | Adalbertstraße 4 | 10999 Berlin, Germany

Urheberrecht, Datenschutz & Impressum