In Frage gestellt

ein performativ-politisches Aktionsfeld


[ Im Programm von Theaterscoutings Berlin ]

Ey du! Darf ich mal ’ne Frage stellen? Ob ich eine Frage stellen darf, frage ich. Darf ich mal hinterfragen? Was ich in Frage stellen möchte? Na alles, was mein Leben hier in Berlin Kreuzberg, in unserem Kiez so angeht. Ich möchte mich und euch mal fragen, in was für einer Welt wir hier eigentlich leben und wie viel du und ich daran mitbestimmen können. Was halten wir eigentlich von unserem Schulsystem? Warum gibt es in einer multikulturellen Stadt wie Berlin immer noch Rassismus und Diskriminierung? Wer entscheidet eigentlich, was richtig ist? Was möchten wir bestimmen? Wir? Wir, das sind Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahre der Hermann-Hesse-Oberschule in Kreuzberg.


Über ein Jahr hinweg haben die Schüler_innen der Stufe 10 gemeinsam mit dem Team von müller***** ihre urbane und soziale Alltagsrealität in einem performativen Fragenlabor ins Verhör genommen. Aus den gemeinsamen Kiezbegehungen rund um den Kotti, aus den Recherchen im Netz, dem szenischen Ausprobieren, Diskutieren und Fragetagebuch-Führen entsteht zum Abschluss des Schuljahrs in der Vierten Welt ein theatraler Aktionsraum: Inmitten von Video-Loops, Soundtracks, Foto-Collagen und Mindmaps treten die Schüler_innen als Erzähler_innen und Spieler_innen einer Clique von Jugendlichen auf, die auf dem öffentlichen Platz „Vierti“ abhängt und beginnt, die Welt in Frage zu stellen.


von und mit Schüler_innen der 10. Jahrgangsstufe der Hermann Hesse Oberschule:

Anissa Oudjit | Zakaria Hussein | Ratnathasan Thayanithy | Yunus Köntek | Flora Schmidt

Tamer Durmaz | Konzept/Leitung Elisa Müller | Konzept/Dramaturgie Inga Schaub | Inhaltliche Mitarbeit/Video/Ausstattung Michaela Muchina | Inhaltliche Mitarbeit/Assistenz Katharina Reiners |

Produktionsleitung ehrliche arbeit – Freies Kulturbüro


Eine Produktion von müller***** in Kooperation mit der Vierten Welt Berlin und der Hermann-Hesse-Oberschule Kreuzberg.


Gefördert durch Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

Mit freundlicher Unterstützung von Vierte Welt Kollaborationen.


Weitere Infos: www.labelmüller.de

Premiere Do. 26. Juni 2014